browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

40 Grad: Zu heiß für’s Garmin

Posted by on 9. August 2015

DIMG_6197ie Temperaturen der letzten Tage sind enorm und wir bewegen uns immer um die 40 Grad Grenze herum. Da macht selbst das Cachen weniger Spaß und man gönnt sich öfters mal eine Pause im Biergarten auf der Tagesroute. Doch nicht nur bei uns nagt die Hitze, auch unser Garmin Oregon 600 hatte nun innerhalb von 3 Tagen schon 4 Komplettaussetzer. Entweder es schaltet sich von selbst ab oder es bleibt so sehr hängen, dass nicht mal mehr „ein langes Betätigen der ON/OFF Taste“ hilft. Zum Glück gibt es eine Lösung, euer GPS relativ schnell wieder einsatzbereit zu machen.
Hierzu müsst ihr lediglich eure Batterien/Akkus für eine Minute herausnehmen und dann wieder erneut einsetzen. Nun springt es wieder wie gewohnt an und hält erfahrungsgemäß wieder mehrere Stunden durch.

Habt ihr auch ähnliche Probleme in letzter Zeit und wie löst ihr sie?

2 Responses to 40 Grad: Zu heiß für’s Garmin

  1. Die Nordsucher

    Bei uns an der Küste hält es sich zum Glück noch einigermaßen in Grenzen, aber auch wir hatten vor einiger Zeit mal einen solchen Totalaussetzer bei unserem etrex30. Wir haben die Akkus kurz entnommen und dann war wieder alles gut.

  2. F-U-Z-Y

    Ganz einfach nicht rausgehen bei dieser Hitze.
    Denn eigenen Körper und das Garmin schonen!
    Ach ja, schönes Cachemobil da im Hintergrund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.