browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

T5 Tipp: SnakeAnchor als Anschlagpunkt

Posted by on 22. August 2017

Wer kennt es nicht, beim T5-Baumklettern wird als Anschlagpunkt am Baum gerne mit Bandschlingen gearbeitet. Immer wieder gibt es das Gefummel von wegen Bandschlingen zusammen zu hängen weil zu kurz oder aber zu lang und die Ablassvorrichtung bzw. der Karabiner zum Aufstiegsseil ist dann zu weit oben. Das geht künftig auch anders…

Der Hersteller ART hat mit dem SnakeAnchor eine sehr komfortable Lösung auf den Markt gebracht, der als oberer oder unterer Ankerpunkt verwendet werden kann und eine sehr sichere Lösung darstellt. Wir verwenden zum Anschlagen den SnakeAnchor von ART in 5 Meter – eine Größe mit der wir den kleinsten bis größten Stamm (in unseren Breitengraden) abdecken können.
Das Aufstiegsseil wird dann wie gewohnt mit einem HMS Karabiner/Knoten angebracht.

Die Vorteile:

 

  • Längenverstellung in Abstufungen von 7 cm durch einfaches Einhängen des Karabiners
  • Positionierung bei würgender Einbauweise mithilfe einem Schnappkarabiner
  • Hohe Abriebfestigkeit und breite Auflage durch ein parallel vernähtes Seil
  • Starke Belastbarkeit und Schonung des Seilauges durch den Tunnelring
  • Sollte im Ernstfall oder im Laufe der Jahre mit einer Naht etwas nicht mehr zu 100% in Ordnung sein, greift sofort nach 7 cm die nächste nach (doch hierzu sollte es im Normallfall nicht kommen) 😉

Die Namensgebung des SnakeAnchor ist relativ selbsterklärend = Form einer Schlange mit Kopf als Anker

Jeder der einmal mit dem SnakeAnchor unterwegs war, möchte es gegen die Bandschlingenvariante nicht mehr eintauschen – es ist variabel einsetzbar und absolut sicher zertifiziert nach EN 795 B und EN 354:2010 Es weist eine statische Belastbarkeit der einzelnen Segment-Nähte bis 4 kN (Arbeitslast) und gleichzeitig fangstoßdämpfende Eigenschaften der Segment-Nähte ab ca. 5 kN. Außerdem wird die Last gleichmäßig auf den gesamten Tunnelring verteilt zur Erhöhung der Sicherheit.

Ein 16 mm breites, parallel vernähtes Polyester-Seil in Verbindung mit dem Tunnel-Ring aus Aluminium passt auch platztechnisch in jede Kletterausrüstung… 😉

Eine Investition die sich definitiv lohnt, der ART SnakeAnchor ist erhältlich bei unserem Partnershop FreeTree in einer Gesamtlänge von 2,5 Meter sowie unser Exemplar als 5 Meter Version, mit der ihr dann im T5-Bereich alles abdecken könnt.

5 Responses to T5 Tipp: SnakeAnchor als Anschlagpunkt

  1. Mike

    Haben will :))) mir reicht allerdings die 2,50 Meter Version

  2. Tälerfuchs

    Zwar nicht ganz billig aber kommt auf die Wunschliste (die spätestens zu Weihnachten von meiner Frau bestellt wird ;))

  3. Melli_67

    Mir steht die Sicherheit von meiner Familie beim Klettern immer an oberster Stelle, das mit den Bandschlingen verlängern war mir immer ein Dorn im Auge – sieht nach einer vernünftigen sicheren Lösung aus

  4. tuxmux

    Oder man machts gleich richtig, und baut oben würgend ein, dann hat auch das Kambium seine Ruhe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.